Manfrotto Joby China-NoName

Für meine kleine Olympus hatte ich ein kleines leichtes Stativ für meinen Beutel gesucht und bin durch Neunzehn72 auch fündig geworden. Das Manfrotto Pixi. Super Teil, klein, leicht, stabil, passt in meinem Rucksack ins Handyfach oder in meinem Beutel ins Notizbuchfach. Bin sehr zufrieden damit, Preis-Leistung stimmt, mit einer Ausnahme! Die Kamera lässt sich nicht hochkant montieren. Es ist maximal ein Neige-Winkel von knapp 45° möglich.

Zusätzlich habe ich noch einen Joby Gorillypod, eines der ersten. Schickes Teil, einige Male mit meiner großen Nikon D700 verwendet. Nur leider, fehlt mir zu dem Teil ein gescheiter Kugelkopf, deshalb das Manfrotto. Außerdem ist es etwas schwerer (ca. 240g) und natürlich um einiges größer. Nichts für den Alltagsbeutel, mehr für die Aussentasche am Rucksack.

Ein weiterer Nachteil, auf das Joby lässt sich die Kamera nur fix fest machen. Was theoretisch auch meistens reicht, wenn das Teil um einen Baum oder irgendwas anderes gewickelt ist. Ich will aber flexibler sein.

Also bin ich auf de Suche nach einem Kugelkopf gegangen. Sollte nicht viel kosten, musste auch nicht viel heben, nicht zu schwer, nicht zu groß, rein für den Olympus-Einsatz gedacht. Die wiegt ja nichts, das kleine schlanke Teil.

Fündig bin ich in einem China-Shop auf ebay geworden. Etwas mehr als 7 €, niedlich klein aber vollkommen ausreichend. Wird sich im Langzeittest aber noch beweisen müssen. Heute gab es dann den ersten kurzen Versuch draußen am See. Fühlt sich gut an, läuft flüssig, die Schraube hält die kleine E-M 5 ohne Probleme. Das Gorillapod kann wieder mit auf Reise gehen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.