Bär und Frosch

habe ich bei diesem Wetter keinen zu sehen bekommen. Dafür kommen die Schnecken so langsam wieder aus ihren Verstecken und Häuschen raus. Aus ästhetischen Gründen sind in diesem Artikel nur Schnecken mit Haus zu finden. Sonst wird mir das hier zu viel Haut.

Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Durch den Makroring musste ich ziemlich nah ran. Aug in Aug mit dem Weichtier. Da wurde sich erst einmal flott in das Häuschen zurückgezogen. Nach anfänglicher Vorsicht kam sie dann forsch wieder hervor. Das Posingtier!

Hier noch einmal komplett von oben. Sie sieht größer aus, als sie in Wirklichkeit war (und es noch ist).

Schnecke will nach links oben
Kamera: AGING CORP. - Brennweite: 0.023041474654378mm - Blende: f/0 - Zeit:1/93 sec - ISO: ISO640 - Datum: 23.05.2016 - 17:30
Schnecke will nach links oben

Und hier noch ein recht schneller Vertreter ihrer Art. Ein wenig Schnecken-Rock’n’Roll! Ich kam kaum mit dem Fokussieren nach. Beachtenswert, wie schnell so ein Fühler in diesem Körper verschwinden kann. Und der Rest vom Körper im Häuschen. Und Schwupps, ist er schon wieder zu sehen und die Schnecke über alle Berge.

Frei nach Bosse: Ich strecke Dir meinen Fühler entgegenen!

2 Gedanken zu „Bär und Frosch

  • 24. Mai 2016 um 8:26
    Permalink

    Schöner Text und treffende Bilduntertitel ;o) Und die Bilder sind auch klasse mit dieser zarten Bearbeitung. Hast Du überhaupt was bearbeitet?

    Antworten
    • 24. Mai 2016 um 10:27
      Permalink

      Der Trick ist, es so aussehen zu lassen als wäre nichts bearbeitet. Und vllt ist es das auch? Wer weiß, wer weiß ^^

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: